Das „Gesundland“ Sauerland

Ideen und Überlegungen zur Weiterentwicklung des Gesundheitstourismus im Sauerland

Urlaub bedeutet das Gegenteil vom Alltag machen. Die eigenen Bedürfnisse leben, in den Tag hinein leben, andere Kulturen, Menschen, Eindrücke erleben, mit der Natur im Einklang sein und Achtsamkeit entwickeln. Wichtig für den Urlaub allgemein sind starke Naturlandschaften und –bilder, denn Natur wird häufig als erholsame, reine und frische Gegenwelt erlebt und automatisch mit Gesundheit und Erholung in Verbindung gebracht. Der gestresste (Stadt-) Mensch hat Sehnsucht nach Natur, nach Entschleunigung, nach Inspiration und nach Selbstverbesserung.

Zum Erreichen der Selbstkompetenz, einer Schlüsselqualifikation in der modernen Gesellschaft und für mehr Wohlbefinden im Grünen stehen als Zusatznutzen die Sauerland-Coaches („Ich habe meinen Coach gefunden“). Die Sauerland-Coaches sind die Sympathieträger für einen „Gesundheitsurlaub“ im Sauerland (ähnlich den Rangern für das Angebot Wandern) und bieten den Mehrwert für einen Gesundheitsurlaub und für eine individuelle Revitalisierung. Im Basisthema „Gesundheit“ haben die Sauerland-Coaches ein Alleinstellungsmerkmal. „Gesundheitsurlaub“ wird im Sauerland über Coachingangebote definiert.

Die Kurorte im Sauerland entwickeln sich zu Gesundorten, wobei nicht die Indikation der Krankheit mit den Ärzten und der Medizin im Vordergrund steht, sondern das Wohlbefinden in der Natur in Kombination mit den Angeboten der Orte vermarktet wird.

Ausgesuchte Gastgeber werden über ein noch zu definierendes Gesundhotelmarketing in den Fokus gerückt. Der Gast erlebt dort eine „Heimat auf Zeit“ und wird durch sanfte Inspiration zu einer neuen Gelassenheit und Achtsamkeit geführt. Weitere Angebote für „Low Budget“ Gäste gilt es in Gruppenunterkünften oder Bildungsstätten weiter auszubauen und entsprechend zu vermarkten.

Das Gelassenheitsmarketing wird in den Fokus des sauerländischen Gesundheitstourismus 4.0 gerückt und so zu einer Energiewende auf Sauerländer Art. Dies gilt es in einer ganz besonderen Bildsprache  deutlich zu machen. Die in der Präventionswerkstatt entwickelten Angebote werden auf ihre Buchbarkeit und Aussagekraft neu geprüft und hinterfragt. Weitere buchbare Angebote, die auf das Gelassenheitsmarketing einzahlen, sollen entwickelt werden.

Die Möglichkeiten der angedachten Inspiration über die Homepage www.sauerlandzeit.com wird überprüft. Da die neue und relativ unbekannte Homepage noch vergleichsweise wenige Besucherzugriffe hat, werden die Angebote (auch) unter einer Rubrik bei sauerland.com gestellt und sollen zukünftig über den Ferienservice vermarktet werden.

Über das Thema Wandern werden besondere Komfortwanderwege ausgewiesen. Die Kriterien für diese besonderen Wege sind im Expertenteam Wandern schon festgelegt worden und werden nun über das Projekt verstärkt entwickelt und vermarktet. Im EFRE Projekt Sauerland.Inspiration werden besondere Kraftorte in den Sauerland-Wanderdörfern ausgewiesen, so dass auf diese Weise das Thema Spiritualität im Gesundheitstourismus eine herausgehobene Darstellung erfährt.

Für die Unternehmen im Sauerland wird, evtl. in Zusammenarbeit den Sauerland-Coaches ein Betriebliches Gesundheitsmanagement entwickelt, welches die Natur des Sauerlandes in den Fokus rückt und so zu einem BGM auf Sauerland-Art wird.

Mit den weiteren EFRE-Projekten Sehnsuchtziel Natur, HIKE-Forum Qualitätswandern, Innovationswerkstatt NRW, Sauerland.Inspiration und dem Projekt Gesundheitslabor wird es in der Produkt- und Angebotsentwicklung, Qualifizierung, im Außen- und wie im Innenmarketing, in der Aufgabenverteilung und über die Gremien eine enge Abstimmung geben. So dass Synergien aus allen Projekten entwickelt werden.

Ansprechpartnerin beim Sauerland-Tourismus e.V.
Sabine Risse
Tel.: 0 29 74 - 96 98-85
sabine.risse@sauerland.com

-