Gesundheitstourismus 4.0

Das im EFRE Programm "Erlebnis NRW - Tourismuswirtschaft stärken" geförderte Projekt "Gesundheitstourismus 4.0" ist im Juli 2016 gestartet.

Ziele

Das Projekt "Gesundheitstourismus 4.0" hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kompetenzen für digitale Anwendungen und Dienstleistungen bei gesundheitstouristischen Anbietern in der Region zu fördern. Durch den Wissensaustausch zwischen Gesundheitswirtschaft, Gesundheitstourismus und der IT-Branche sowie durch Beratung lassen sich bei kleinen und mittleren gesundheitstouristischen Unternehmen Leistungen optimieren und Serviceketten verkürzen. Weitere Instrumente sind Marktforschung, Marketing und Vertrieb. Berücksichtigt wird der Trend, dass immer mehr Menschen digitale Anwendungen zum Beispiel zur Messung von Vitalwerten für einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil nutzen. Die Tourismuswirtschaft kann das daraus erwachsende Potenzial für Gesundheitsleistungen nutzen. Langfristig erhöhen sich so die Wettbewerbsfähigkeit der gesundheitstouristischen Anbieter und die medizinische Versorgung in der Region.

Das Sauerland wird sich, wie der Teutoburger Wald vor allem um die primärpräventiven Trendthemen „Bewegung in der Landschaft“ sowie „Entspannung in therapeutischen Landschaften“ kümmern.

Partner

  • Tourismus NRW e.V. (Projektkoordinator)
  • Gesundheitsagentur NRW GmbH / Nordrhein Westfälischer Heilbäderverband
  • Sauerland-Tourismus e.V.
  • OstWestfalenLippe GmbH - Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus

Arbeitspakete

Das Projekt gliedert sich in 4 Arbeitspakete:

1. Wissensaustausch und Vernetzung Gesundheitstourismus, Gesundheitswirtschaft, Wissenschaft und IT-Branche

2. Wissensvermittlung an die KMU-Betriebe und Produktkonfigurierung

3. Qualitative Marktforschung zur zielgruppengerechten Ansprache & Monitoring

4. Marketing und innovativer Vertrieb

Laufzeit

1. Juli 2016 bis 30. Juni 2019

Ansprechpartnerin beim Sauerland-Tourismus e.V.
Sabine Risse
Tel.: 0 29 74 - 96 98-85
sabine.risse@sauerland.com